Entwöhnung von der Stillzeit

Sicherheit und Hygiene

Gläschenkost

Gläschenkost ist eine gute Alternative, wenn es mal schnell gehen soll, aber sie sollten die selbstgemachten Gerichte nicht komplett dadurch ersetzen.

Achten sie immer auf die Mindesthaltbarkeitsdaten und darauf, dass die Deckel beim Kauf noch hygienisch verschlossen sind.

Zucker oder Süßstoffe sollten niemals in Babynahrung enthalten sein. Auf einigen Gläschen finden sie eine Freigabe für Babys ab dem 4. Monat. Man sollte jedoch den Expertenmeinungen folgen und erst ab dem 6. Monat beginnen, Gläschenkost zu geben.

Sicherheit und Hygiene

Sie sollten die zuzubereitende Nahrung stets mit großer Sorgfalt kochen und ihrem Baby erst füttern, wenn sie lauwarm ist. Nach ein oder zwei Stunden sollte das Essen gut abgekühlt sein, um es im Kühl- oder Gefrierschrank aufzubewahren. Kindernahrung, die sie im Kühlschrank aufbewahren, sollte innerhalb von 2 Stunden verwertet werden. Vergewissern sie sich, dass Nahrung, die sie im Gefrierschrank aufbewahrt haben, komplett aufgetaut ist, bevor sie sie erwärmen. Sie sollten jedoch darauf verzichten die Nahrung ein zweites Mal zu erwärmen.

Waschen sie sich stets gründlich die Hände bevor sie das Essen für ihr Kind zubereiten und waschen sie auch ihrem Kind die Hände, bevor sie es füttern. Säubern sie stets alle Oberflächen auf denen Essen zubereitet wird und halten sie Tiere von Essen fern, oder von Orten an denen Essen zubereitet wird.

^
server:
nuby.com
Database:
NubyGlobalInitiative