Beruhigen und Zahnen

Wenn das Kleine Zähnchen bekommt...

Wie kann ich mein Baby beim Zahnen beruhigen?

Probieren sie einfach verschiedene Varianten aus, um zu sehen bei welcher sich ihr Kind am wohlsten fühlt:

Ein nasser oder gekühlter Waschlappen (sie sollten eine Ecke trocken lassen, sodass es den Lappen greifen kann) – wird sich gut anfühlen und den Schmerz des wunden Zahnfleisches lindern. Eine Beißfigur, die sie im Kühlschrank aufbewahrt haben, wirkt ebenso beruhigend.

Wenn der Zahn noch tief im Zahnfleisch sitzt und sich noch keine wunde Stelle gebildet hat, kann Druck und Reibung Wunder wirken. Reiben sie diese Stelle mit ihrem sauberen Finger oder mit einem Waschlappen.

Schmerzmittel lindern nur temporär den Schmerz.

Ablenkung. Die Schmerzen beim Zahnen sind für ihr Baby, wie Kopfschmerzen für sie und es fühlt sich sehr unwohl und schlaff. Sie können ihrem Kind auch schon helfen, indem sie versuchen es abzulenken. Spielen sie mit ihm und lassen sie es ihre Nähe spüren, eine extra Schmuseeinheit auf dem Sofa wirkt ebenso Wunder.

Wann sollte ich den Arzt informieren?

Einige der Anzeichen des Zahnens können auch Gründe für eine Krankheit sein. Rufen sie also einen Arzt, wenn sich die Symptome verschlimmern (z.B. wenn die Körpertemperatur 38,5 °C erreicht) oder mehr als 2 Tage anhalten. Das gilt auch, wenn keine Zähnchen innerhalb der ersten 15 Monate gekommen sind. Dann wird sie ihr Arzt sicher zum Zahnarzt überweisen.

Das Zahnen kann bis zu 2 Jahre andauern. Aber wenn die ersten Zähnchen da sind lässt auch der Schmerz nach, weil sich die Kinder an dieses unangenehme Gefühl gewöhnt haben.

Wie kümmere ich mich am effektivsten um die Zähnchen meines Kindes?

Es ist wichtig, dass sie bereits nach dem Erscheinen des ersten Zahnes mit der zweimaligen Pflege pro Tag beginnen. Benutzen sie ein weiches Tuch zum Reinigen. Es wird eine anstrengende Zeit für ihr Kind, aber wenn sie es unterstützen, wird es ein Leben lang lachen.

^
server:
nuby.com
Database:
NubyGlobalInitiative